„Ich bin die Neue“: Dienstbeginn der Jugendleiterin Kira Papalau

Seit dem 1. Mai gibt es mit mir im JUKOMM-Team (Jugendkooperation Mönchengladbach-Mitte) ein neues Gesicht. Und hiermit möchte ich mich gerne einmal vorstellen:

Mein Name ist Kira Papalau, ich bin 26 Jahre alt und freue mich, ab sofort als Jugendleiterin der evangelischen Christuskirchengemeinde im Jugendzentrum STEP mitwirken zu dürfen.

Nach Abschluss meiner Ausbildung zur Sozialassistentin im Jahr 2012 arbeitete ich zwei Jahre lang im Vorschulbereich der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main und vertiefte mich dort immer mehr in das Themenfeld der Interkulturalität. Dieses Interesse führte mich im Sommer 2014 aus meiner hessischen Heimat an den Niederrhein und bestimmte mein Studium der Kulturpädagogik, das ich im letzten Jahr an der Hochschule in Mönchengladbach erfolgreich abschloss. Während meiner Studienzeit arbeitete ich außerdem in verschiedenen Einrichtungen mit unbegleiteten, geflüchteten Minderjährigen, sowie Grundschulschulkindern mit Schwerpunkt Integration und Inklusion zusammen.

Mein Herzblut stecke ich außerdem seit fast fünf Jahren in die ehrenamtliche Tätigkeit bei SCHLAU, einem Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt, in dem ich mit einem tollen Team regelmäßig Workshops in Schulen durchführe. Seit drei Jahren engagiere ich mich für das Projekt in leitender Funktion.

Meine Hobbys sind das kreative Schreiben, Lesen, Malen und die Natur. In meiner neuen Tätigkeit freue ich mich besonders auf die gemeinsam zu gestaltende Zeit mit den Jugendlichen, tolle Projekte und neue Herausforderungen. Respekt, Toleranz und Partizipation im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen stehen für mich dabei ebenso im Fokus wie der lebendige Austausch mit der Gemeinde. Ganz nach meinem Lieblingszitat Astrid Lindgrens "Sei frech, wild und wunderbar" blicke ich nun gespannt in die Zukunft und bin glücklich jetzt auch Teil dieser Gemeindearbeit zu werden.

Kira Papalau