Bach Kantate im Gottesdienst

Donnerstag, 29. Mai 2014, 11:00

„Jauchzet Gott in allen Landen“ Im zentralen ökumenischen Gottesdienst am Fest Christi Himmelfahrt, am 29. Mai 2014, um 11 Uhr, erklingt die Solo-Kantate: „Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51 von Johann Sebastian Bach. Diese Kantate wurde wahrscheinlich im Jahr 1730 zum 15. Sonntag nach Trinitatis in Leipzig aufgeführt. Die Aufteilung der Kantate entspricht, der für diese Zeit typischen Form der katholischen Motette. Die Ausführenden sind: Ulla Böer, Piccolotrompete; Kim Ortloff, Sopran; Lisa Heinrichs, Solo Violine; Streichensemble an St. Konrad Ohler; Bernd Geene, Orgel und musikalische Leitung.