Kinder und Jugend der Christuskirchengemeinde

Das war die "Sendung zum Kreuzweg"

Die Passionsgeschichte einmal anders erzählt: das erlebten am 8. März 2015 viele Besucherinnen und Besucher im Gotteshaus am Kapuzinerplatz. Die Konfirmanden veranschaulichten in ihrer Christuskirche die letzten Tage und Stunden des Jesus von Nazareth in Form einer Radiosendung. "Sendung zum Kreuzweg" hieß darum das Thema des Sonntagsgottesdienstes.

Knapp das Halbfinale verpasst

Es lag allein am Torverhältnis, dass das Konfi-Cup-Team der Christuskirchengemeinde nicht ins Halbfinale einziehen konnte. Die drei Damen und vier Herren besiegten im ersten Spiel der Gruppenphase eine Auswahl von Konfirmanden aus Kaarst mit 2:1. Nach diesem sehenswerten Spiel folgten aber zwei deutliche Niederlagen gegen andere Teams. Mit einem Weiterkommen in die Finalrunde rechnete keiner mehr. Allerdings hatte in dieser Gruppe jedes Team am Ende nur ein Spiel gewonnen.

"Mit Gott über Mauern springen"

25 Jahre war es am 9. November her, dass die Mauer überwunden wurde, die der eine Staat gegen den anderen in Deutschland hochgezogen hatte. Dieses Datum rückte auch in den Blick, als Konfirmanden am Tag zuvor den Gottesdienst in der Christuskirche vorbereiteten und ihn dann am Sonntag mit der Gemeinde feierten unter der biblischen Überschrift: „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“. Aber die jungen Leute fragten genauso danach, wo heute sichtbare und unsichtbare Mauern hochgezogen werden und wie sie vielleicht überwunden werden können. Die Gottesdienstgemeinde erlebte am 9.

Jugendfahrt in die Dolomiten

Ob ich denn mal gerade in die Kapelle kommen könnte, um einen Segen zu sprechen. So fragte mich Sepp, der Bergbauer vom Wurzerhof am Sonntagmorgen. Na klar konnte ich das, aber das wollte ich nicht alleine tun. Und so versammelten sich neben der Pfarrerin und dem Pfarrer auch fünfzehn junge Leute in der zum Bergbauernhof gehörenden Katharinenkapelle.

Konfis zelten im Kirchgarten

Das Anknüpfen lernten die neuen Konfirmanden auch in einem ganz buchstäblichen Sinn, als sie sich nach den Sommerferien zu Beginn ihrer Unterrichtszeit  für ein Wochenende im Wichernhaus trafen.  Denn es mussten Planen zu Pfadfinderzelten zusammengeknöpft werden. Unter Anleitung von erfahrenen Pfadfindern bauten 25 junge Leute ihre luftige Behausung im Kirchgarten auf. Schnell waren auch diejenigen miteinander im Gespräch, die sich vorher noch nicht gesehen hatten.

Neue Konfirmandenkurse

Nach den Sommerferien beginnen neue Konfirmandenkurse, deren Ziel die Konfirmation im Frühjahr 2016 ist. Eingeladen sind die 12-jährigen Mädchen und Jungen. Falls Sie keinen Brief zur Anmeldung Ihres Kindes bekommen haben, melden Sie sich bitte bei Pfarrer Werner Beuschel (Tel: 20293, beuschel@ekimg.de).

Sommerferienprogramm 2014 für Kinder im Rosa-Frank-Haus

Hallo Kinder, liebe Eltern, das Motto „neugierig auf die Welt“ wird uns zwei Wochen lang begleiten, wenn wir uns täglich vom 07.Juli.2014 – 18.Juli 2014 von 13:00 Uhr bis 16.:00 Uhr im Rosa-Frank-Haus (Knopsstraße 45) treffen und gemeinsam die Stadt zu erkunden, sportlich aktiv sein, zu basteln, spielen, kochen, essen und vieles mehr.

Kochen mit Grundschulkindern im Rosa-Frank-Haus

In Kooperation mit der Offenen Ganztagsschule der Carl-Sonnenschein –Schule kochen und backen wir mittwochs und donnerstags von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Dabei treffen wir uns entweder im Rosa-Frank-Haus oder in den Räumlichkeiten der Ogata. Die Kinder überlegen gemeinsam, welche Gerichte wir zubereiten wollen und wünschen sich außer den Klassikern Pizza oder Spaghetti Bolognese auch ungewöhnliche Kuchen, Kekse, die unterschiedlichsten Nachspeisen, Pfannkuchen oder überbackenes Gemüse. Die notwendigen Lebensmittel kaufe ich vorher ein und berücksichtige dabei regionale und saisonale Faktoren

Kindergottesdienst im Wichernhaus

Regelmäßig geben sich im Wichernhaus Grundschulkinder ein Stelldichein zum samstäglichen Kindergottesdiensttag. Von 9.30 Uhr bis 12 Uhr hört die junge Gemeinde eine biblische Geschichte oder widmet sich einem besonderen Thema oder einem Lied. Unter Anleitung der Jugendlichen des Kindergottesdiensthelferkreises bastelt der Gemeindenachwuchs oder freut sich am gemeinsamen Spiel. Auch der Gesang kommt nicht zu kurz.

Spielgruppe im Wichernhaus

Im Pavillon des Wichernhauses treffen sich die jüngsten Gemeindemitglieder im Alter von 9 bis 18 Monaten mit ihren Müttern oder Vätern oder auch Großmüttern. In einer netten Umgebung spielt und singt man miteinander, auch kommt der gemeinsame Austausch der Erwchsenen nicht zu kurz. Die Gruppe trifft sich im Gemeindehaus am Marktstieg donnerstags von 15:30 bis 17:00 Uhr. Bei wärmeren Temperaturen wird das Treffen in den idyllischen Kirchgarten verlegt.

Ansprechpartnerinnen sind Pfarrerin Annette Beuschel (Tel. 02161-20293), Heidi Eickels und Kristina Derichs-Schuh. 

Seiten